Israel Palästina Nahost Konflikt

Israel Palästina Nahost Konflikt Infos

83 Senatoren stimmen für eine größere jährliche Summe für Israel

Gideon Levy,

Haaretz, 28.April 2016

Die 83 US Senatoren, die den Präsidenten drängen, die Militär-Hilfe für Israel zu erhöhen, sind Ignoranten und ihr Brief ist eine Schande. Allein für Israel ?Allein für Israel.

Eine erhöhte Militärhilfe wird Israel, das bis an die Zähne bewaffnet ist, um kein Jota sicherer machen. Es wird Israel schaden. Diese 83 von 100 Senatoren gründen ihre außerordentliche Forderung auf „Israels dramatisch wachsendes Verteidigungsproblem.“

Worüber haben sie gesprochen? Was für „anwachsende Probleme“? eine zunehmende Anwendung von Küchenmessern als eine Geschäfte-brechende Waffe im Nahen Osten? Eine Herausforderung für die stärkste Armee der Welt, um gegen schwenkende Scheren junger Mädchen zu überleben? Gegen Hamas Tunnel im Sand. Gegen Hisbollah, die in Syrien blutet? Gegen den Iran, das einen andern Weg einschlägt?

Es ist Zeit, dass sie ihre engstirnige Ansicht erweitern und die enorme Hilfe für Israels Rüstungsindustrie  -einer der Welt größten Waffenexporteure überhäuft-und seiner Armee.

Den Vereinigten Staaten wird natürlich erlaubt, ihr Geld nach eigenem Ermessen zu vergeuden. Aber man kann die Senatoren fragen, ob es Sinn macht, noch mehr fantastische Summen in eine Militärmacht zu investieren, wenn zehn Millionen Amerikaner keine Krankenversicherung haben  und ihr Senat seine Finanzkontrolle trotz der Herausforderung des Klimawechsels verschärft.

Eine Weltmacht bewaffnet eine Regionalmacht als Teil eines korrupten, scheußlichen Deals. Euer Geld, Senatoren, wird weithin zur Erhaltung einer illegalen Besatzung ausgegeben, von der euer Land behauptet, sie abzulehnen -  sie aber mitfinanziert.

Die Waffen, die ihr liefert, sind für einen unverschämten Staat, der es wagt, Amerika zu trotzen, und zwar mehr als es seine Alliierten tun.

Es ist fast viermal so viel, als ihr Jordanien gebt, das in einem prekären Zustand ist, auf Grund der Flüchtlinge und des Islamischen Staates. Vietnam, das ihr zerstörtet, gebt ihr 121 Millionen Dollar und Laos, das ihr ruiniert habt $15 Mill. Das  verarmte Liberia erhielt $156 Mill. und das erwachende, befreite Südafrika $ 490 Mill.

Doch für Israel sind sogar §3 Milliarden nicht genug. Es erhält mehr als jedes andere Land in der Welt, doch besteht  es auf 4Milliardenen, keinen Cent weniger, einschließlich eines bedingungslosen Abkommens für ein Jahrzehnt.

Falls ihr schon entschieden habt, solch große Summen an Israel  auszuschütten, warum vor allem an seine Armee? Habt ihr gesehen, wie seine Krankenhäuser aussehen? Und wenn ihr Waffen finanziert, warum nicht unter der Bedingung, dass die einzige  Demokratie der Region sich entsprechend verhält?

Was habt ihr in der Welt bedeutendster Legislative?  Eine automatisch funktionierende Unterzeichnungs -Maschine für Briefe, die Israel unterstützen? Ein ATM für die Launen der Jüdischen Lobby?

Nur 17 von 100 Senatoren waren mutig genug oder bemühten sich einen Moment lang nachzudenken, bevor sie ein skandalöses Projekt von AIPAK  und  der israelischen Botschaft signierten.

Mehr Geld, um Israel zu bewaffnen, wird in Blut enden. Es muss in Blut enden. Da gibt es alte Waffen, die benützt werden müssen und neue Waffen, die getestet werden müssen (um sie dann  den Azerbaijanern  und der Elfenbeinküste) zu verkaufen.

Diese zerstörerische, mörderische Kraft wird wieder auf zerstörte Häuser in Gaza stürzen, und Amerika wird wieder alles bezahlen. Das Geld wird Israel auch korrumpieren. Wenn dies der Preis für seine Verweigerung, Frieden zu schließen, ist  und für seine Missachtung des Internationalen Gesetzes, warum sollte es sich nicht  in dieser Weise verhalten? Onkel Sam wird bezahlen.

Die Senatoren, die den Brief unterzeichneten, handelten weder  zum Nutzen ihres Landes noch zum Nutzen Israels. Es ist zweifelhaft, ob sie wissen, was sie unterzeichnet haben. Es ist zweifelhaft, ob sie die reale Situation kennen.

Es kann sein, dass unter ihnen Leute mit Gewissen sind oder Leute, denen die nationalen Interessen ihres Landes bekannt sind. Aber das Blutgeld wird weder deren Interesse noch der Moral dienen.   (dt. Ellen Rohlfs)